Telefonservice & App

Ein Anruf kann helfen?

Ja! Über unseren automatisierten Telefonservice können Hilfesuchende Ihre Anliegen aufgeben. Engagierte Helfer:innen werden durch unsere Smartphone-Anwendung informiert und engagieren sich für ihre Nachbarschaft.

Gemeinsam mit der Initiative startup.niedersachsen, der LINGA, dem Social Innovation Center, dem Landesseniorenrat und dem Freiwilligenserver soll die Idee ausgearbeitet und in niedersächsischen Modellregionen erprobt werden. Als Träger und Umsetzer in ausgewählten Pilotregionen hat sich der Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V. zur Verfügung gestellt. Als erste zwei Pilotgebiete wurden mit dem Partner der Landkreis Leer und die Gemeinde Barsinghausen in der Region Hannover ausgesucht.

Viele ältere Personen sind von digitaler Nachbarschaftshilfe ausgeschlossen und laufen damit Gefahr, nicht einmal einfachste, alltägliche Erledigungen, wie das Einkaufen in Zeiten der Corona Krise, zu erledigen. Dem möchten wir entgegenwirken. Mit unserem Produkt können Hilfesuchende schnell und leicht über das Telefon Hilfsgesuche, wie z.B. Unterstützung beim Einkaufen aufgeben. Über künstliche Intelligenz werden die Daten direkt in eine App eingespeist, die wiederum jüngere digital versiertere Menschen aus der Umgebung nutzen. Dort können Aufträge aus der Nachbarschaft eingesehen und erledigt werden.

Machbarschaft hat es sich zum Ziel gemacht bereits existierende Hilfsstrukturen, die im Bereich Nachbarschaftshilfe tätig sind durch die medienbruchfreie Lösung des Telefonservice zu unterstützen und diese Organisationen somit zu entlasten und es ihnen ermöglichen sich auf das eigentlich Wichtige zu fokussieren, nämlich anderen Menschen zu helfen!